Western Sattel auf PRE

Satteltest Hans Thoma mit PRE Faeton: Westernsattel Luxury Custom

Hans Thoma: "Ich bin als Mitwirkender an der Entwicklung von diesem Sattel dermaßen begeistert, dass ich meine Erfahrungen mit diesem neuen Sattel hier unverzüglich mitteilen will.

Die Ränder der Schulterblätter meines PRE Faeton werden vom Sattel nicht berührt, was ich auch während des Reitens sehen kann.

Die Enden der Sattelunterlage liegen nicht auf dem letzten Rippenpaar auf, das bekanntlich sehr belastungsempfindlich ist, was viele Reiter(innen) nicht wissen (Manches Pferd, dass die Tendenz zum Durchgehen hat, versucht damit nichts anderes, als dem Schmerz zu entkommen, den ihm ein zu langer Sattel verursacht).

Sehr gut gefällt mir die westerntypische Gurtung. Die Flaschenzug-Mechanik macht das Festziehen so leicht, dass ein Nachgurten überflüssig ist.

Mein Faeton bewegt sich unter dem verstellbaren Westernsattel Luxury Custom frei und schwingend  in allen Gangarten. Dieser Sattel ist hinsichtlich des Reit-Comforts gleichwertig mit dem spanischen Sattel, den ich für dieses Pferd seit über einem Jahrzehnt benutze. Vielleicht werde ich, für Faetons Rücken zuliebe, auf den Luxury Custom umsteigen."

 

Menü schließen
>